heute gleich drei, die entgegen der Einbahnstraße im Weidenweg gefahren sind.

Außerdem einer, der mir auf den drei in meine Richtung freigegebenen Spuren einer sechsspurigen Straße entgegenkam. Und: ja, er oszillierte!

Zum Thema Radfahrer fahren bei Rot, Autofahrer machen nichts falsch mal Pressemitteilung 2211 vom 10.8.09. Kurzzusammenfassung: 14705 Geschwindigkeitsübertretungen, 213 Ordnungswidrigkeiten. Wo bleibt der Aufschrei des Kurier?

Beamte des Zentralen Verkehrsdienstes und ihre Kollegen aus den örtlichen Verkehrsdiensten der Direktionen haben in der vergangenen Woche intensive Geschwindigkeitskontrollen mit Laser- und Radargeräten sowie dem Einsatz von zivilen Videofahrzeugen auf den Berliner Autobahnen vorgenommen. In diesem Zusammenhang wurden insgesamt 14.705 Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt und 213 wegen sonstige Verkehrsordnungswidrigkeiten, zum Beispiel Abstandsverstöße sowie Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten, zur Anzeige gebracht. Als Spitzenreiter wurde im Rahmen der Geschwindigkeitskontrollen ein Kraftfahrer bei erlaubten 60 km/h mit 118 km/h auf der BAB A 100 in Höhe der Zufahrt Konstanzer Straße festgestellt.

Insgesamt überprüften rund 220 Beamte und Angestellte 426 Autos, 84 Lkw sowie 59 Motorräder. Innerhalb der Überwachungswoche kontrollierten die Polizisten zwei Fahrzeugführer, die unter dem Einfluss von Alkohol standen, deren Führerscheine eingezogen wurden. Ferner mussten fünf Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und sechs auf Grund nicht vorhandener Haftpflichtversicherung gefertigt werden. Ein mit Haftbefehl gesuchter 34-jähriger Mann konnte festgenommen werden. An 31 Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt und vier Fahrzeuge zur technischen Begutachtung sichergestellt.

Ebenfalls in der letzten Woche kontrollierten Beamte des Verkehrsdienstes der Polizeidirektion 6 den motorisierten Zweiradverkehr. Neben 93 Motorrädern und 50 Mopeds wurden auch 62 Pkw sowie fünf Lkw und zwei Fahrräder überprüft.

Am Mittwoch stoppten die Polizisten einen 50-jährigen Motorradfahrer, der gegen 20 Uhr in der Märkischen Allee in Marzahn mit gemessenen 111 km/h unterwegs war. Erlaubt sind dort lediglich 50 km/h. Zwei Tage später wurde gegen 18 Uhr ein 30-jähriger Autofahrer in der Frankfurter Allee in Lichtenberg kontrolliert. Bei ihm wurden 2,12 Promille in der Atemluft gemessen. Insgesamt mussten sich zwölf Fahrzeugführer im Gewahrsam einer Blutentnahme unterziehen. Die Beamten fertigten 112 Ordnungswidrigkeitenanzeigen, darunter acht Mängelberichte. Zudem wurden drei Strafermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Related Posts

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 2