Da fährt man einmal über den 17. Juni stadtauswärts und wird schon am Großen Stern von einem Polizisten angesprochen (der gerade die Ampel ersetzte):

Wir haben so schöne Radwege mit Ihrem Rad.

Kann sein, dass wir schöne Radwege  haben in Berlin, der um den Großen Stern gehört definitiv nicht dazu. Dort bin ich auf der Fahrbahn üblicherweise fünf Minuten schneller als auf dem Radweg mit seinen zwei Ampeln. Aber dieser Gedanke wurde dem Polizisten nicht zuteil, sonst hätte ich ja tatsächlich meinen Zeitvorteil mit einer Belehrung zweifelhaften Ausgangs verloren. Und das können sich nur Autofahrer leisten.

Related Posts

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 1 =