Kategorien
Auto Fahrrad

Berufskraftfahrer und wasserdichte Schuhe

Berufskraftfahrer fahren schon deshalb besser, weil sie auf ihren Führerschein angewiesen sind und unglaubliche Erfahrung haben. Ich sehe die Szene schon vor mir:

Herr Richter, ich konnte bei dem Regen nicht so viel sehen und da bin ich lieber mit Vollgas gefahren, damit ich den Verkehr nicht aufhalte. Und Radfahrer brauchen eh‘ keinen Platz und fahren dauernd bei Rot, alles Radelrambos. Bitte nehmen Sie mir den Führerschein nicht weg, denn ich brauche den ja.

Gleich drei Autos mit weniger als 30 cm Abstand, das ist bisher Rekord. Nur die Taxifahrerin hat angehalten, aber nichts gesagt.

Wem das oben zu weit hergeholt vorkommt, der lese sich mal Argumentationen zu tiefstehender Sonne durch: „konnte die Ampel nicht sehen wegen der Sonne, daher bin ich bei Rot gefahren.“

Apropos: wasserdichte Schuhe sollten doch eigentlich das Wasser nicht reinlassen. Und nicht dafür sorgen, dass es nicht mehr rauskommt!

Eine Antwort auf „Berufskraftfahrer und wasserdichte Schuhe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

40 + = 43