Und ständig dieser Lärm

Nein, wir waren nicht beim Ärzte-Konzert, laut war es trotzdem: "everything louder than everything else".Ja, Motörhead gaben sich wieder einmal die Ehre, wie jedes Jahr zum Abschluss desselben. Drei Vorbands waren angesagt, 20 Uhr der Beginn, das heißt, frühzeitig da sein, um alles zu sehen. Wir trudelten gegen halb acht ein und kamen natürlich für die erste Band zu spät.Diese hieß "Valient Thorr" und bestand aus dickbäuchigen oberkörperfreien Bartträgern mit...

Other Bands Play, Manowar Kill

22.3.2007, 19:20, es regnet in Berlin und ist kalt, wir stehen in einer langen Schlange vor der Max-Schmeling-Halle und begehren Einlass zur Demons, Dragons and Warriors Tour. Während des Wartens haben wir Zeit, den Merchandising-Truck zu bewundern, ist mir aber zu teuer, lediglich das Regencape(!) für fünf Euro wäre erschwinglich, so stark regnet es aber doch nicht. Und ein True-Metal-Anhörer mit Regencape? 19:30, wir sind drin. Es spielt noch keine...

Manowar (kurz)

war insgesamt gut. Rhapsody: gut 1. Teil Manowar: alte-Leute-langsaaam Titten aus Chemnitz 2. Teil Manowar: richtig gut 3. Teil Manowar: hat mir gefallen, dem großen I nicht Ausführliche Kritik am Montag. (archivierter Beitrag aus rauhesitten.blog.de)

„The Devil is a loser and he’s my bitch“

Yupp, gestern spielte Lordi im Postbahnhof und wir waren da. Vorgruppe war The Dogma. Zunächst zum Postbahnhof, direkt neben dem Ostbahnhof für uns in günstiger Fahrradentfernung mit Fahrradständern vor der Tür gelegen. Am Einlass war ein kleine Schlange, nach 15 Minuten waren wir aber drin, immer noch etwas früh, daher rausgesetzt in den Strandbereich. Sehr gemütlich und auch seltsam, Leute mit Motörhead-, Rammstein- oder Lordi-T-Shirts über Return of Investment sprechen...