Kasteel de Haar

Kasteel de Haar - kitschige Angeberburg im Wassergraben, es hat bei mir gewirkt. Hat mir wirklich gut gefallen, auch die Blumen überall, Backsteinromantik, drinnen fein ausgestaltet - Hach. OK, die Glorifizierung des Kolonialismus war ein bisschen zu viel, auch der abgeschnittene Elefantenfuß oder das Krokodilbarometer. Aber sonst - nur her mit dem Kitsch. Da passte dann auch das Rehrudel mit Flitzebambis gut rein. Hat sich gelohnt. Ach ja, wenn man...

Utrecht

Utrecht, Oh Stadt des Nepps. 88 € für ein Hotelzimmer ohne Fenster und dann noch gesagt kriegen, dass das halt das billige ist, wegen des fehlenden Fensters. Der Stadtführer sagte, es sei schwer, sich nicht in Dich zu verlieben - na ja, es ist uns gut gelungen. Zugegeben, nach der ersten Enttäuschung und dem stundenlangen Rumirren durch die Stadt wegen der Bauarbeiten und den geschlossenen Sehenswürdigkeiten war es dann bei...

Rotterdam im Dies

Oh Rotterdam, Du diesige Stadt, die bei Wärme wenig Luft hereinlässt, wenn man sich nicht gerade am Hafenbecken befindet. Der Dies steht über Dir wie eine Glucke über ihren Küken und entlässt den Beobachter mit Blicken, die nicht in die Ferne, sondern in die Nähe schweifen. Dafür gibt es tolles Eis, neppige Tapas-Bars und ein annehmbares Stadion mit einem wenig begeisterungsfähigen Publikum, das noch während der Show zur Ordnung gerufen...

Rotterdam

Oh Rotterdam, Blüte der Architektur, Stadt in der sich Architekten (und Architektinnen?) austoben können, wie sie wollen. Entsprechend sieht es aus, manches hübsch, manches nicht, manches evtl. auch funktional. Zu sehr will ich nicht meckern, denn der Grund für den architektonischen Neuanfang liegt daran, dass mit Dir eine Kapitulation im 2. Weltkrieg verhandelt wurde, die dann zu spät kam, die Bomber waren schon los und der Deutsche sagt sich dann:...

Bad Wimpfen

Bad Wimpfener. Dass man Eure Stadt besucht mit Hoffnung auf den in Reiseführern gepriesenen Neckarblick und dieser Blick dann aus einer Sicht auf ein Kraftwerk, eine Baustelle, das DHL-Logistikzentrum und einen riesigen Aldi besteht - dafür könnt Ihr wahrscheinlich eher wenig. Aber dass die beiden Attraktionen (beide Türme) gleichzeitig wegen Renovierung geschlossen sind, davor schöne Container gestellt werden und überall Autos das mittelalterliche Stadtbild prägen - muss das sein? Auch...

Moderne Architektur und volle Autobahnen

Moderne Architektur muss man mögen, so eine Sichtbetonkirche ist gewöhnungsbedürftig. Nicht wirklich schlecht aber auch nicht so richtig gefällig. Aber wer bin ich, mich mit Le Corbusier anzulegen. Immerhin ist er der Weltkulturerbearchitekt und ich nicht. Ob Softwarearchitekturen auch mal Welterbe werden können? Die Berliner IKT-Architektur nach der Überarbeitung 2020? Wäre meine Chance... Sobald man deutsche Autobahnen erreicht wird sehr schnell offensichtlich, dass wir ein Verkehrsproblem haben. Es ist zu...

Saline Royale

Die Saline Royale ist der frühe Versuch von Claude-Nicolas Ledoux, eine "Fabrikanlage", in dem Fall eine Saline, nach idealen Maßstäben zu bauen. Dabei stand die Funktion im Vordergrund, sowie der Versuch, zum Hierarchie der Menschen abzubilden, vom Direktor zum Arbeiter, sowohl in der Architektur als auch in der Funktion der Gebäude. Das ist so halb gelungen, die Gebäude sind beeindruckend und konnten ihre Aufgabe erfüllen. Auch die Hierarchie wurde abgebildet...

Puy de Dôme

Der Puy de Dôme (1465 m) ist vor ca. 10.000-11.000 Jahren vulkanisch entstanden. Allerdings ist er "monogenetisch", er hatte also einen Ausbruch und das wars. Glück für uns. Interessant auch, dass damit die Felszeichnungen und -ritzungen in den Grotten deutlich älter sind als der Puy de Dôme, den wir heute bestiegen. 424 Höhenmeter auf etwas mehr als 2 km Weglänge, das ist ein Anstieg von mindestens 70 % (ich habs...

Domme

Die Gemeinde Domme ist eine Bastide und eins der schönsten Dörfer Frankreichs und ich hab meinen Wanderstock dort vergessen. Eine Bastide ist ein geplantes und in einem Zug erbautes Dorf (im Gegensatz zu gewachsenen Dorfstrukturen) aus dem Mittelalter, in dem Fall von 1283. Bastiden sind normalerweise rechtwinklig angelegt: Mauer draußen, Tore und Straßen, die rechtwinklig verlaufen. In Domme ist das aufgrund des Felsuntergrunds anders, die Linien verlaufen dem Felsen angemessen,...

Fotos verboten

Es ist schade, wenn man in einer so bedeutenden Höhle wie der Grotte de Rouffignac keine Fotos schießen darf. Andererseits geht es sicher auch darum, dass alles nicht so lange dauert und außerdem ist in jeder Gruppe mindestens einer, der seinen Blitz nicht ausschalten kann oder das Fotogeräusch am Handy nicht ausgeschaltet hat (immer Männer). So gesehen ist es auch nicht schlimm. Rouffignac ist eine sehr lange Höhle, durch die...