Kategorien
Journalisten

Die Grünen stürzen uns alle in den Ruin und vernichten unser schönes Land

Tja, so sieht es aus. Und wenn es in der Welt steht, muss es wohl stimmen.

Mit dem Siegeszug der Grünen droht eine Umweltkatastrophe anderer Art: Ökotyrannei schafft eine unansehnliche Welt der Windräder, Solardächer und Energiesparlampen.

[…]

PS-Freunde könnten ihren Spaß haben, aber nicht auf Kosten der Allgemeinheit. Die Umerziehung zum ewigen Biker à la Hans-Christian Ströbele würde dagegen wohl auf Kosten der Allgemeinheit finanziert. Der Ökomanichäer dämonisiert die Autobahn, um den Radweg zu glorifizieren. Mit dem geplanten Tempolimit würde einer der letzten Orte der Republik verschwinden, an denen Deutschland weniger reguliert ist als der Rest der Welt.

[…]

Die ersehnte Verlangsamung einer sowieso veränderungsresistenten Gesellschaft wird die Sklerose seiner Einzelteile verschärfen.

Auch interessant: wie die „veränderungsresistente Gesellschaft“ von jemandem angeprangert wird, der gerade gegen jede Veränderung argumentiert. Aber sei’s drum.

Was mich allerdings nachdenklicher als dieser offensichtliche Blödsinn stimmt, sind die Kommentare unter dem Text. Mein Favorit:

Wer die Grünen wählt, handelt gegen die Interessen unserer Kinder. Ich bin auf Ihre Antwort gespannt, wenn Ihre Tochter irgendwann fragt, warum sie den ganzen Tag in Burka herumlaufen muss…

(Quelle: Welt , via stilstand)

4 Antworten auf „Die Grünen stürzen uns alle in den Ruin und vernichten unser schönes Land“

Oh weh… und Menschen wie Du und Ich sind Schuld!
Ich werde in mich gehen und mich nach einer zukunftsorientierten Partei umsehen. Geht CDU oder FDP? Zwei aufstrebende Parteien, zwar mittlerweile ein wenig von Ökospinnern unterwandert (ich sage nur Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem Ausstieg), aber dennoch: weiterhin freie Fahrt für freie CO2-Produzenten auf unseren Autobahnen – das ist doch was, oder?

P.S.: Glückwunsch zum neuen Layout – das alte war ein wenig düster…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =