Kategorien
Politik

Die Holocaust-Lüge

Der RCDS (Ring Christlich-Demokratischer Studenten) bzw. dessen stellvertretender Bundesvorsitzender Steffen Liebendörfer:

Die Leugnung der brutalen Freiheitsverweigerung in der DDR – des DDR-Unrechtssystems an sich – sollte ebenso unter Strafe gestellt werden wie beispielsweise die Holocaust-Lüge

Aha. Der Holocaust ist also eine Lüge? Lass‘ mich raten: von Juden? Peinlich oder Absicht?

BTW: eine Google-Suche offenbaart die tatsächliche Bedeutung sehr klar.

Quelle (Pressemitteilung RCDS vom 17.6.08 via Titanic)

3 Antworten auf „Die Holocaust-Lüge“

Grundsätzlich bin ich für Meinungsfreiheiten. Doch bei der Leugnung des Holocaust’s hat dies nichts mehr mit freier Meinungsäusserung zu tun, sondern mit einer Lüge. Eine Lüge, die gewisse Leute von sich geben weil sie die Wahrheit nicht ertragen können, weil sie nicht zu den Gräueltaten stehen können, ganz einfach, aus purer Volksverhetzung und aus purer Feigheit.
Wie kann etwas als unwahr bezeichnet werden, dessen Tatsache erwiesen ist, wo sogar noch lebende Mittäter bestätigen, dass es so gewesen ist und welchen Nutzen sollte man daraus ziehen können, so etwas zu erfinden?
Deshalb ist es nur richtig, die Holocaust-Leugner mit Gefängnis zu bestrafen!!!
Bedenke man die noch lebenden Betroffenen. Für die sind solche Aussagen, dass der Holocaust nie stattgefunden habe, ein deftiger Schlag ins Gesicht.
Ich möchte mir nicht ausmalen wie es im umgekehrten Fall wäre. Angenommen die jüdische Macht hätte damals KZ’s gebaut und Deutsche und Österreicher in Gaskammern gesteckt und anschliessend verbrannt. Wie würden diese betroffenen (Deutsche und Österreicheer) reagieren, wenn es von Seite des jüdischen Volkes oder sonst von woher heissen würde, dass dies doch gar nicht wahr wäre, sowas habe niemals stattgefunden. Ja, diese Betroffenen würden solch eine Aussage sicherlich nicht stillschweigend hinnehmen, sondern würden von Rassismus und Menschenrechtsverletzung reden.
Es sollte sich mal einer dieser Holocaustleugner die Gedanken machen wie es wäre, wenn irgend so ein Psychopath seine ganze Familie ermordet und er als einziger Überlebender dieses Massakers mit anhören müsste wie andere Leute über ihn sagen: „Ach das ist doch gar nicht wahr, der lügt doch nur, dass seine Familie ermordet wurde“. Ist sowas nicht ein Schlag ins Gesicht des Betroffenen????
Denkt mal logisch nach!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

68 + = 75