Kategorien
blog.de Motorrad Verkehr

Die Stadt ist voll

Gestern war wieder so ein Tag. An jeder Ampel mindestens 30-40 wartende Autos, und da die ja keine Gnade kennen, haben sie sich gegenseitig die Kreuzungen zugestellt, so dass auch in den freien Richtungen nichts mehr ging. Ich konnte das von 19-20 Uhr beobachten, eine Zeit, zu der man normalerweise gut durch die Stadt kommt. Keine Ahnung, warum es ausgerechnet gestern so voll war.

Interessanterweise wuchs auch die Aggressivität an. Mehrere Male habe ich beobachtet, dass Fußgänger direkt nach dem Umschalten auf Rot angehupt wurden, sie haben sich auch jedesmal beschwert. Wenn man dazu noch bedenkt, dass die Autofahrer jeweils ca. 20 Meter fahren konnten, bevor das nächste Schlangenende war…

Auch die freien Passagen waren schnell wie nie. Es ist schon putzig, einen tiefergelegten Corsa zu beobachten, der eine Strecke von ca. 100 Metern mit quietschenden Reifen beginnt, dann auf 80 km/h beschleunigt, um ordentlich in die Eisen zu gehen, um halten zu können.

Ansonsten ist die Einführung von Radstreifen z.B. am Breitscheidplatz ein Segen. Und Busse sollte man in 30er-Zonen nicht überholen, da regen die Fahrer sich tierisch auf.

(archivierter Beitrag aus rauhesitten.blog.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 7 = 14