heute früh. Ich fahre auf dem Radstreifen an einem Transporter vorbei, der sich breit darauf gestellt hat, hebe den Arm und schaue ihn strafend an (rufen tu‘ ich da schon nicht mehr), da ruft mir ein Fußgänger zu:
„Brauch Sie gar nicht zu meckern, Sie machen auch alles falsch.“

Da wünsche ich mir Schlagfertigkeit, habe irgendwas Belangloses gebrabbelt und wunderte mich.

I musste heute einen Powerslide nach Vollbremsung hinlegen, um nicht von einer Abbiegerin umgefahren zu werden. War wohl knapp.

Related Posts

9 Comments

  • Tja … hätt’ste mal lieber alles richtig gemacht. 😉

    … aber ich bin auch immer wieder sprachlos, was mir so zugerufen wird, ich zitiere mal aus einem meiner Kommentare anderswo:

    Ein Kinderwagen steht quer auf dem Radweg, links davon parkende Autos, rechts davon, die Eltern oder Großeltern vor einem Parkscheinautomaten. Ich klingel sehr frühzeitig, aber dauerhaft. Der älterer Herr schiebt endlich hastig den Kinderwagen zur Seite, ich war noch gute zehn Meter weg, als der Weg wieder frei war und er ruft während ich vorbeifahre, ob ich nicht für Kinder bremsen würde!

    Ein Fußgänger überquert eine für Radfahrer in beiden Richtungen freigegebene Einbahnstrasse. Ich komme aus der “Gegenrichtung”, der Fußgänger beachtet nur – wie üblich und bekannt – die Richtung aus der er Kraftfahrzeuge vermutet. Ich rufe ihm laut aber freundlich ein “Vorsicht” zu und er brüllt mich an, ob ich keine Klingel hätte!?`

    Heftiges Schneegestöber, ich benutze die Fahrbahn, ein Auto fährt hupend eine kurze Weile dicht hinter mir her. Während er mich überholt, belehrt er mich, dass ich den Radweg benutzen soll. – Nicht geräumt, rufe ich ihm hinterher. Wir beleidigen uns gegenseitig. Dann fahre ich hinter ihm her (immer noch gleiches Tempo), bis er auf einen Hof einer Autowerkstadt fährt. Ich folge ihm, um ihn jetzt freundlicher zu belehren. Er steigt aus und entschuldigt sich: Wissen Sie, ich hatte Angst, wenn Sie so dicht vor mir her fahren, daß wenn Sie bei der Glätte stürzen, ich nicht mehr rechtzeitig bremsen kann. !?

  • i

    Hatte heute auch einen lustigen Autofahrer, der hupte einen Radfahrer an, der gerade dabei war einen anderen Radler zu überholen. Fazit: gut konditionierter Radler, der überleben wollte, hielt inne im Überholvorgang, bremste ab, ließ das Auto vorbei, gestikulierte dabei und überholte dann nach dem Auto.

  • @ArVo ja, hätte ich mich lieber mal zusammengerissen. Aber Deine Geschichten sind auch schön, vor allem die letzte. Und so ähnlich zu eigen Erlebtem.

    @I konditionierte Radfaher – machen uns den Ruf kaputt

    @Zweiradler und mir fehlten die Worte.

  • Liebe I up over,
    ach ja wie konnte ich das vergessen. Bin wohl schon zu lange zu weit von Ekkart entfernt:
    Alle anderen machen alles falsch, während Ekkart immer alles richtig macht… stimmt natürlich 😉 Das passt inbesondere für alle (ja ALLE) Autofahrer Deutschlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 76 = 85