Jako wird wohl in Zukunft als Abmahner-Firma bekannt sein, die den letzten Tropfen aus einem Blogger ziehen.

Kurz zusammengefasst:

  • Trainer Baade bloggt über Jakos neues Logo
  • Jako findet Formulierungen, die es nicht gut findet
  • Abmahnung
  • Unterlassungserklärung, Zurückziehen des Blogeintrags, Überweisung der unverschämt hohen Summe
  • jetzt der Knüller: einen Monat später findet Jako den Eintrag auf einem Newsaggregator (und wahrscheinlich über Google) – erneute Abmahnung

Von wegen Sportsgeist, Fairness, etc. Also: Jako boykottieren!

ausführlicher bei allesaußersport, netzpolitik, Jens Weinreich

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

45 − = 43