Kategorien
Auto Fahrrad

Knapp

heute war es echt knapp. Transporter links vor mir, der sich spontan überlegte, nach rechts abzubiegen. Und den Vorsatz sofort in die Tat umsetzte. Ohne Blinker, einfach rum.

Vollbremsung mit querstehendem Hinterrad rettete mich vor dessen Seitenwand. Er hat nichts gemerkt.

5 Antworten auf „Knapp“

puh… Da hast du heute ja sozusagen mal wieder Geburtstag feiern dürfen. Das ist ein Vorteil des Radfahrens, den man vernachlässigt: ein, zwei, dreimal im Jahr das Gefühl haben, man hat einen Grund zu feiern. Weil man doch noch lebt.
@dothebart: soll man ständig tröten? In solch einer Situation helfen nur noch Reflexe und Glück, nix anderes.

@I ja

@dothebart hupen wäre da nicht mehr drin gewesen. Du weißt ja: wer hupen kann, kann auch bremsen 🙂 (Oh je, jetzt komme ich schon mit solchen Altmännerweisheiten und lösche sie nicht einmal)

@ArVo iiiiih

@BikeBlogger leider stellt sich die Feierstimmung nicht wirklich ein, wenn man gerade etwas konsterniert weiterfährt. Aber abends dann, bei einem leichten Rotwein mit Blick auf Katzen und Kamin, bei einem guten Buch, Blick auf das Mittelmeer, im Hintergrund ein schneebedeckter Berg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

78 − = 73