Kategorien
Kino Kritik

Kritik: Ocean’s Thirteen

Und noch einmal steigt Danny Ocean in den Ring, für Ocean’s Thirteen.

Die alte Crew ist wieder am Start, genau wie Soderbergh – wird der Film besser als der zweite?

Ein wenig.

Ist er damit gut?

Nein.

Wieder eine seltsame Geschichte, es müssen unbedingt persönliche Elemente rein, zwar geht der Film etwas konzentrierter zur Sache, was ihm gut tut, aber die Geschichte ist immer noch dünn. Sehr dünn.

Und der Film kann nicht wirklich viel draus machen. Statt die Geschichte durchzuerzählen, müssen noch Verwicklungen rein und das ist nicht gut. Schauspielerisch ist wieder nichts auszusetzen, inszenatorisch reißt einen der Film nicht mit und zieht sich.

Schade drum, der erste Teil hätte bessere Fortsetzungen verdient, sollte nicht sein.

Fazit. etwas besser, aber immer noch ein schwacher Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

64 − = 54