Kategorien
Kino Kritik

Kritik: Ocean’s Twelve

Ocean’s Twelve ist, wie 2015 schon geschrieben, die sehr mäßige Fortsetzung des genialen ersten Teils.

An sich wurde nicht viel geändert, die Besetzung und Regie sind gleich geblieben und dennoch…

Die Story ist überkompliziert und konfus, irgendein Raub, der schiefgeht und einen anderen nach sich zieht und noch einen, alles gut gedreht, aber der Film zieht sich. Der Charme des ersten Teils ist weg, obwohl sich alle Beteiligten sichtlich Mühe geben und nicht schlecht spielen.

Allein der Funke will nicht überspringen.

Schwer zu sagen, warum genau, wahrscheinlich die Klischees in der Handlung und die behäbige Inszenierung.

Fazit: schwache Fortsetzung, lieber den ersten Teil noch einmal ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 84 = 86