Kategorien
Computer

QNAP erweitern – Volumes löschen, RAID ändern

Vielleicht ist das für den einen oder anderen Anwender von QNAP-NAS interessant. Das folgende gilt für ein TS-451 mit Firmware 4.2.0.

Ausgangslage: 2 FP als RAID 1 mit der alten Firmware angelegt, alle Daten im Backup gesichert

Problem: FP-Speicher zu klein, weitere 2 FP rein und in RAID 5 umwandeln

Hier ist wichtig: egal ob das mit dem Umwandeln nach Anleitung klappt oder ob man Löschen und neu anlegen muss, geht davon aus, dass die Daten futsch sind und legt ein Backup an. Da kann immer was schiefgehen.

Laut Anleitung sollte das Erweitern um weitere FP einfach so gehen, reinstecken und einbinden. Das ist aber anscheinend die Anleitung für FP, die bereits als „Storage Pool“ angelegt wurden, nicht als „Storage Space“ wie meine mit der alten Firmware. Wusste ich nicht, aber die ganze Migration klappte nicht, die Status-LED blinkte grün/rot, es tat sich nichts, insbesondere die Größe des Volumes wurde nicht erhöht.

Laut google ist das ein allgemeines Problem ohne spezifische Lösung, die Anleitung von QNAP (How to re-build multiple volumes to use snapshots after upgrading to QTS 4.2.0?) besagt, dass man das alte Volume löschen und den Storage Pool komplett neu anlegen soll. Das alte Volume ließ sich aber nicht löschen, da tat sich gar nichts. Damit konnte ich auch keinen neuen Storage Pool anlegen, da die FP nicht zur Konfiguration frei waren. Diverse Lösungen gingen auf ssh-Zugriff mit Überschreiben der FP ein, ich hab was anderes versucht.

Ich habe alle FP rausgezogen, eine der leeren FP aus Slot 4 in Slot 1 gelegt und gestartet. Jetzt meldet das NAS einen Fehler in der Konfiguration und man kann das alte Volume und damit den Storage Space löschen.

Nun schiebt man alle FP wieder in die Slots und legt einen Storage Pool nach Anleitung mit entsprechendem RAID-Level an. Dann wird das initialisiert und dauert lange. Wir reden von Stunden.

Derzeit bin ich in der Initialisierungsphase, theoretisch legt man danach im Storage Pool ein neues Volume an und spielt die Daten zurück. Außerdem müssen alle Anwendungen neu intstalliert werden.

Praktisch werde ich das als Update hier einfügen, ob noch etwas zu beachten ist.

Update 1: RAID anlegen und synchronisieren: 15 Stunden

Update 2: Volumen anlegen und initialisieren: 40 Minuten

Update 3: Daten zurückspielen: 15 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 × 1 =