• Anzugsordnung beim Spiel
    • niemand darf barfuß spielen
    • auch nicht ohne Socken
  • überregional spielende Mannschaften
    • Namen aufgeflockt XOR Rückennummern
    • Shorts: verschiedene Firmen ok, Grundfarbe muss stimmen
    • Damen: Röckchen oder Shorts (Farbe muss stimmen)
  • Time-Out
    • zweimal hintereinander Time-Out ist ok
    • niemals an Satzpause
    • Individualwettbewerb: Betreuer Time-Out, Spieler will nicht – kein Time-Out genommen
    • Mannschaftskampf: Betreuer Time-Out, Spieler will nicht – Time-Out genommen
  • Unsportlichkeiten
    • Spucken ist in Regeln drin
    • Lappen/feuchten Schwamm – Spieler selbst verantwortlich
    • Doppel – jede Karte zählt für gesamtes Doppel (egal wer die Karte verursacht)
    • im Mannschaftskampf werden die Karten mitgenommen (Karten aus dem Doppel werden in das Einzel nur für den Spieler übernommen, der die Karten bekommen hat)
    • gelb-rot bei Satzende (9:10): Satz verloren, nächster Satz beginnt mit 0:1
    • Sätze aufgeben – Spiel aufgeben
    • Punkte durch Verwarnungen zählen so, als wenn sie gespielt worden wären (z.B. bei Bestimmung des Aufschlagenden)
  • Netzball auf Netz, dann Zwinge, dann raus – Ball hat Tisch nicht berührt
  • Mannschaftskampf: Doppel gespielt, erstes Einzel wird kampflos abgegeben
    • 3x 0:11 eintragen
    • Anwesenheit in der Halle reicht aus
    • der Spieler darf das zweite Einzel spielen oder das letzte Doppel
    • Mannschaft kommt mit fünf Leuten, einer fehlt
    • zum Doppel darf er nicht mitspielen
    • Einzelaufstellung darf nach den Doppeln geändert werden
    • zum Einzel muss er zu mindestens einem Einzel anwesend sein
  • Überregionales Spiel (OL oder RL)
    • Gegner kommt nicht pünktlich
    • mindestens 30 Minuten warten
  • Einspielen in Mannschaftskampf
    • Spieler müssen innerhalb zwei Minuten am Tisch sein (auch bei Individualwettbewerb)
    • einer will sich nicht Einspielen – muss sich nicht einspielen (aber der andere kann anderen zum Einspielen nehmen, jedoch nicht mit Trainer)
    • Schlägerwechsel nach Einspielzeit ist erlaubt
  • Entfernen von Box
    • nach Ende des Satzes: nicht weiter als 3 Meter
    • mehr Entfernung (auch Toilette): Oberschiedsrichter
  • Spielkleidung
    • nur Oberschiedsrichter ist zuständig
    • lange Hosen müssen ausgezogen werden, es sei denn, der Oberschiedsrichter erlaubt das (vor Beginn des Spiels)
    • weißes Stirnband/Schweißband ist erlaubt
  • Spieler verletzt sich während des Spiels
    • Spiel unterbrechen
    • Oberschiedsrichter rufen, kann Pause von max. 10 Minuten gewähren (ab Erscheinen des OSR)
    • evtl. vorhandenes Blut wegwischen
  • Oberschiedsrichterberichte überregionale Spiele OL und RL
    • brauchen nicht mehr abgeschickt werden
    • am besten: ausfüllen und behalten
    • abschicken, wenn außergewöhnliche Ereignisse vorgekommen sind
  • Schlägerhand
    • Wechsel der Schlägerhand während des Ballwechsels erlaubt
    • beidhändiges Schlagen erlaubt
  • Tausch des Heimrechts
    • die ursprüngliche Heimmannschaft ist die Heimmannschaft im Spielformular, wenn kurzfristig (nicht mit Staffelleiter abgesprochen) oder wenn zweites Spiel
    • Regel: in einer Saison muss man einmal Heimmannschaft und einmal Gastmannschaft sein
  • Protest
    • vor Spielbeginn Spielbedingungen monieren
  • Schlägerwechsel
    • Schlägerwechsel nach Einspielzeit ist erlaubt
    • Schlägerwechsel im Spiel nur nach unverschuldetem Schlägerdefekt erlaubt
    • Schläger muss in die Box gereicht werden oder neben Box/bei Schiedsrichter deponiert werden
    • wenn Schläger auf Boden geworfen, darf nicht unterstellt werden, dass dies zum Zweck des Kaputtmachens dient (Verwarnung gibt es trotzdem)
  • Boostern (verboten)
    • frischen Belag nehmen
    • zugelassenen Kleber nehmen, einstreichen und trocknen lassen, 12 Stunden warten, das 3-4 mal wiederholen
    • kurz vor Spiel mit Kleber versehen – soll besser sein als Frischklebeeffekt
    • neues Testgerät: soll das erkennen können
  • Einspielzeit
    • Coaching während der Einspielzeit: erlaubt
    • Coaching nach Einspielzeit: nicht erlaubt
  • Wechselmethode
    • nicht, wenn bereits 9:9 erreicht ist
  • Beläge
    • in neuen Belaglisten Nummern hinter Belägen (Beläge bekommen auch Nummern)
    • Blasen in Belägen nicht zulässig
    • Ausfransen an Seiten ist ok
    • Noppen außen: ein paar fehlende Noppen außen ok
    • Noppen außen: mittig nicht zu viele dürfen fehlen
    • nicht mehr als zwei Millimeter überstehen
    • weniger ist nicht erlaubt (oder zwei Millimeter)
  • Time-Out
    • ein Schiedsrichter: weiße Karte wird nur hochgehalten (ca. 10 Sekunden)
    • zwei Schiedsrichter: nur extra weiße Karten ab Din A5 legt der Assistent auf die Tischmitte (Seite des Time-outenden Spielers)
    • weiße Karte vor Zählgerät legen
  • Rollstuhlfahrer
    • Aufschlag darf nicht über Seitenlinie ins Aus gehen (wird wiederholt)
    • bleibt der Aufschlag auf dem Tisch liegen: wiederholen
  • Coaching
    • Mannschaftswettbewerb: beliebig viele
    • Individualwettbewerb: nur einer (muss benannt werden), Tausch nicht möglich
    • Individualwettbewerb, Doppel: bei unterschiedlichen Verbänden: zwei Coaches

Related Posts

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 5 =