Kategorien
Auto Motorrad Verkehr

Taxis machen nichts falsch

Gestern war auch so ein Tag. Regen, daher glatte Straßen, ich mit Motorrad. Auf der Tiergartenstraße, kurz hinter Baden-Württemberg will ein Taxi von links einbiegen. Stand schon quer vor dem entgegenkommenden Verkehr und wartete auf eine Lücke unsererseits. Statt die Lücke hinter mir zu nutzen (ich war der Letzte in der Schlange), muss es vor mir rein. Vollbremsung, ordentlich gehupt und gut.

Dachte ich. So einfach war es aber nicht. Der Taxifahrer hatte nämlich nichts falsch gemacht. Und das wollte er mir mitteilen. Also stellte er sich auf die Straße und rief mir was zu (Tip: Helm behindert Hörvermögen). Also noch mal gehupt, ich wollte weiter. Das forderte mehr Reden heraus. Gang rein, rechts vorbei und gut.

Dachte ich. Aber jetzt fuhr er auch los, ganz eng hinter mich (einen Meter vielleicht, bei Regen!) und rief mir was zu. Wahrscheinlich wollte er mir mitteilen, dass er nichts falsch gemacht hat. Tip: Helm und Fahrtwind: schlecht fürs Hören. Mir egal, weiter an Ampel, drüber, los, hinter mir gelassen und gut.

Dachte ich. Um mir mitzuteilen, dass er nichts falsch gemacht hat, raste er wie ein Idiot durch den Verkehr, um mir zu folgen. Ich habe ihn am Zoo verloren.

Moral: Taxifahrer machen nichts falsch. Und das wissen sie auch mitzuteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 7