Kategorien
Auto Fahrrad

Viel im Weg

Heute war wieder so ein Tag, eigentlich entspannt, da Ferien und bald Feiertag, da versauen es die Einzelpersonen: einmal mit dem Transporter auf der Straße rumgetorkelt, nach links geblinkt, nach rechts gefahren.

Als nächstes der Fußgängerüberweg, an dem vier Autos nicht gehalten haben (hatten wohl was wichtigeres vor).

Danach der Audi-Depp, der die Busspur entlangfuhr, um der Erste an der roten Ampel zu sein – natürlich ohne Abstand zu Fahrrädern. Wozu auch?

Weiterhin die Radfahrerin, die bei Rot die Ampel überquerte, um direkt vor mir die Straße zu passieren: Vollbremsung meinerseite, sie fuhr einfach weiter. Und erschrak sich, warum auch immer.

Und zu guter Letzt der Torkelradler, der nicht gleichzeitig fahren und Smartphone bedienen konnte.

Mal sehen, was morgen wird…

Eine Antwort auf „Viel im Weg“

Bei mir ging es heute, nur ein Engüberholer, um bei Rot noch über die Ampel zu kommen. Aber irgendwie wieder voller heute 🙁

Schreibe einen Kommentar zu i Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

70 − = 67