Ich bin einer. Ich hatte auch an die Überschrift „Wenn aus Tätern Opfer werden“ gedacht, nämlich dann, wenn die Opfer nicht alles über sich ergehen lassen. Aber dann fand ich „Opfer“ denn doch etwas zu stark. Daher „Vollspast“.

Was war passiert? Ich warte  an der Kreuzung Leipziger/Jerusalemer Straße Richtung Potsdamer Platz, hinter mir ein Golf, wir beide auf der Busspur. Kurz nach der Ampel muss er mich natürlich überholen, egal was der Abstand sagt. Also zweimal am Fenster geklopft, um nicht überfahren zu werden. Das gefiel ihm nicht.

Gerade eben hatte er keine Zeit, jetzt konnte er mit mir Konversation führen.

Er: „Ich könnte Dich anzeigen!“ ich: „Mach nur.“ Er: irgendwas, was ich nicht verstanden habe. Als ich nicht wie gewünscht reagiere:

„Vollspast!“

Ich: „Bin ich“. Hat also wieder nicht geklappt. Da wir immer weiter fahren und ich mich nicht beeindrucken lasse, greift er zur finalen Beleidigung, zum Schlimmsten, was ihm einfällt:

„Schwuler!“

Related Posts

2 Comments

Schreibe einen Kommentar zu ArVo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 5 = 35