Als erstes ein Framework raussuchen, darauf basiert immerhin die gesamte restliche Arbeit. Also ausuferndes Anforderungsmanagement:

  • PHP
  • freie Lizenz
  • schnelle Datenbankbefüllung
  • möglichst wenig kodieren, um schnelle Ergebnisse zu erhalten
  • gepflegt
  • Nutzerverwaltung

Jetzt die Anforderungen überprüfen, eine Matrix aller Frameworks aufstellen, abhaken, die gefundenen intensiv vergleichen und dann die beste Lösung wählen.

Oder…

Wikipedia anschmeißen (en): Vergleich der Web-Frameworks, grob rüberschauen und für CakePHP entscheiden, ohne später sagen zu können, warum genau. Hoffen, dass die Entscheidung ok war.

OK, es gab einige objektive Gründe: alle Anforderungen erfüllt, Videotutorials(!).

In Bälde: Arbeitsumgebung einrichten, Datenbankdesign, erste Schritte mit CakePHP, Arbeitsumgebung neu einrichten.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 72 = 81