Eine Kassiererin unterschlägt 1,30 €:

So war der Ausgang vor Gericht auch gestern fast zwangsläufig, nachdem die Beweisaufnahme erneut zu Ungunsten von Emmely geendet hatte. Auf den geringen Wert der Pfandbons komme es nicht an. Schon der dringende Verdacht einer Straftat könne ein Kündigungsgrund sein, so die Berliner Arbeitsrichter.

Ein Minister und Vizeregierungschef stoppt einen Motorradfahrer, weil der ihn stört:

Der Politiker, der auch Vizeregierungschef in Dresden ist, räumte dies nach Bekanntwerden des Vorfalls ein und sprach von einer Dummheit.

Der Bundeswirtschaftsminister beschimpft und bedroht einen Polizisten und lässt ihn von seinem Dienstwagen anfahren:

Der Beamte, der ambulant behandelt werden musste, nahm gestern jedoch eine Entschuldigung des Ministers wegen des Vorfalls vom Dienstag an.

Von Bankern, die Milliarden verspielen, fange ich gar nicht erst an. Oder Herrn Zumwinkel.
(Quelle: sz-online und sz-online und sz-online)

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

98 − 91 =