Tag 1: erster Ausstellungstag. Frühes Aufstehen ist nicht wirklich motivationssteigernd. Egal, ein kleiner Morgenspaziergang auf dem Gelände machte den Kopf frei und den Körper wach, die Massen konnten kommen.

Die Messe ist deutlich besser als die IAA. Zum einen sind die Besucher wesentlich fachkundiger und nicht so prollig, es ist halt keine Tuner-Halle. Zum anderen sind das Messegelände und die Hallen moderner. Die Hallen sind groß und hell, die Luft ist nicht abgestanden, manchmal weht sogar frische Luft herein. Da die Raucher draußen positioniert sind, stören nicht einmal diese.

Ein erster Rundgang durch die Messe ergab interessante Fotos, am Ende entdeckte ich dann den Intel-Chopper. Beeindruckend. Breit. Leider ist nur dieses Foto mit mir scharf geworden, Spiegelreflexkameras sind wohl doch tendenziell schwer zu fokussieren.

Zum Abend gab es ein nettes Buffet mit Liveband, danach sogar eine Band, die sich aus den Ausstellern rekrutierte. Diese Band klang sogar sehr gut, kann man nicht anders sagen.

Related Posts

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 61 = 63