Liebe Mitglieder der F.D.P.

An schlechten Tagen, oder wenn ich mal wieder am Weltschmerz leide, kommt es vor, dass ich denke: die FDP, die ist mit ihren Ansichten oft gar nicht so weit von meinen entfernt. Das betrifft zwar nur das Verhältnis von Bürger und Staat, aber immerhin, so viel habe ich mit anderen Parteien nicht gemeinsam.

Aber immer, wenn ich in so einer Stimmung bin, muss ich daran denken, dass der Vorsitzende der Partei nun mal Guido Westerwelle ist. Und ganz ehrlich: solange Ihr den habt, werde ich nicht mal drüber nachdenken, die FDP zu wählen.

Warum? Wißt Ihr eigentlich, was der so von sich gibt? Nein? Ich werde unter dieser Überschrift mal Zitate sammeln, damit Ihr das mal geballt habt. Und ganz nebenbei: habt Ihr keinen Besseren?

Das Interessante dabei ist, dass in den Reden viel Richtiges steht. Aber auch viel Unsinn. Und dazu halt Herr Westerwelle.

16.06.2007

Hier steht die Freiheitsstatue dieser Republik.“

Herr Geißler tritt bei attac ein, redet so wie ein Sozialist. Früher hat man, meine sehr geehrten Damen und Herren, gesagt: Wer mit 18 kein Sozialist ist, hat kein Herz, wer mit 30 noch Sozialist ist, hat keinen Verstand – was gilt eigentlich für den, der mit 70 zum Sozialisten wird, meine sehr geehrten Damen und Herren

Dass diese Regierung, und zwar mit Angela Merkel und Herrn Steinmeier, das sage ich ausdrücklich, zum Beispiel in Russland wieder den aufrechten Gang beim Thema Menschenrechte gefunden hat, ist besser als alles, was Schröder dazu gemacht hat.

Da gibt es ja eine neue Ausländerfeindlichkeit, die heißt Antiamerikanismus.

[Bundeswehr in Afghanistan] Und jeder, der heute schnell sagt: zieht sie raus, soll sich überlegen, was das bedeutet, wenn am Tag danach die Talibans wieder das Sagen haben. Dann werden die Frauen wieder gesteinigt, die Mädchen dürfen wieder nicht zur Schule gehen, und die Menschenrechte werden noch mehr erniedrigt als zuvor, […] Ich glaube nicht, dass das Militär die erste Antwort der deutschen Politik sein kann.

6.1.2008

Die Sozialisten haben immer erst die Wirtschaft verstaatlicht, dann das Denken, und am Schluss landeten Andersdenkende im Gefängnis. Wenn es immer so war, auf der ganzen Welt, in hundert Jahren, dass Menschen zu Opfern des Sozialismus wurden, dann war die DDR nicht die schlechte Umsetzung einer guten Idee. Dann ist der Sozialismus eine schlechte Idee.

Mindestlöhne, Maximallöhne: […] Schwarze Schafe gibt es überall. Oder soll der Staat demnächst auch die Bezahlung unserer Fußballer regeln?

Nehmen Sie die Preise für Energie: Seit dem Jahr 2000 sind die Energiekosten um etwa 50 Prozent gestiegen. […] wer die hohen Energiepreise beklagt, der muss wissen, dass der Staat zu zwei Dritteln diese Preise selbst macht: Eine ideologische Energiepolitik, die Stromsteuer, die Ökosteuer, die Zwangsbeimischung von so genanntem Biokraftstoff und die erhöhte Mehrwertsteuer, das alles sind staatliche Maßnahmen, die die Menschen teuer zu stehen kommen.

Wenn aber CO2-Emmissionen die größte Gefahr für das Weltklima sind, dann muss auch Deutschland auf die CO2-freie Kernenergie setzen und sie nicht frühzeitig abschalten.

25.04.2007 (über Tempelhof)

Die Schließung ist eine geschichtliche Schande und eine ökonomische Torheit.

2001

Bei der FDP, wie auf jedem Schiff, das dampft und segelt, gibt’s einen, der alles regelt – und das bin ich.

2007

Mindestlohn ist DDR pur ohne Mauer.

2005

Wer Deutschland für kapitalistisch hält, der hält auch Kuba für demokratisch.

Related Posts

1 Comment

  • i

    Die Freiheitsstatue ist mein Liebling…das ist einfach so blöd. Aber wenn der Guido nicht mehr da ist, würdest Du eh nicht FDP wählen zum einen und zum anderen wäre es doch soo langweilig, wenn keiner mehr solch lustige Sachen zum besten gäbe. Ach, was fehlt mir die Sprachgewalt vom Ede…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

60 + = 62