Kategorien
Kino Kritik

Kritik: Casshern

Casshern – beeindruckend.

Ein moderner Film nach einem Anime aus den siebziger Jahren – das mussten wir sehen. Und es hat sich gelohnt. Es ist unglaublich, welche visuelle Kraft man in einem Film entfalten kann, wenn man sich von festgefahrenen Sehgewohnheiten löst. Das ist einer der Gründe, warum ich so gerne Anime sehe.

Der Film nimmt große Anleihen an der visuellen Sprache des Originals, bis hin zu zeichnungsartigen Animationen, die im Film auftreten. Dagegengestellt wird eine interessante Geschichte, die stellenweise etwas lang ist, was beim Sehen aber nicht stört.

Einziges Problem für mich (wie immer) ist die Identifikation der Personen, wenn sie sich zu ähnlich sehen (für Japaner wahrscheinlich völlig unterschiedliche Personen). Der Geschichte kann man trotzdem gut folgen.

Sehempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 25 = 35