Kategorien
Politik

Mindestlohnanmeldung

Ein Bericht vom 1.4. in den einschlägigen Nachrichten, z.B. der Tagesschau, verwirrt mich.

Es geht um die Anmeldung der Branchen zum Mindestlohn, die deutlich geringer ausgefallen ist, als die SPD erwartet hat. Daraus leitet die Union ab, dass der Mindestlohn nicht gebraucht wird.

Wenn ich das richtig verstehe, sollen sich Branchenvertreter, also Arbeitgeber, einer Branche melden, wenn sie ihren Arbeitern einen Mindestlohn bezahlen wollen, also kein Lohndumping betreiben wollen.

Vielleicht verstehe ich ja den Scherz nicht, und bin auf den 1.April-Scherz reingefallen, aber denkt wirklich jemand, es melden sich viele Arbeitgeber freiwillig, die sagen: ja, wir wollen unseren Arbeitern so richtig viel Geld bezahlen? Ich bin erstaunt, dass sich fünf gemeldet haben. Respekt.

Das erinnert mich an die Aussage, dass mit Wegfall des Kündigungsschutzes mehr Arbeitsplätze entstehen würden. Damals habe ich nicht mal die Theorie dahinter verstanden.

Würde mir das im Kabarett vorgetragen, ich würde abwinken und sagen: zu weit hergeholt.

Eine Antwort auf „Mindestlohnanmeldung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 × 1 =