Kategorien
Journalisten Medien

Pulverfass China

Am Sonntag gab es auf SR2 eine Sendung zum Thema, die ich leider nicht gehört habe. Aber die Zusammenfassung erregte mein Interesse:

China, ein Land so groß wie ein Kontinent, zeigt heute Widersprüche in jeder Hinsicht: Moderne Städte mit Reichen und Superreichen, aber auch arme Bauern und ausgebeutete Wanderarbeiter; modernste Technik, aber auch schlimme Umweltschäden; liberalisierte Märkte, aber politische Steuerung durch eine korrupte Partei.

Wenn man jetzt „China“ durch „USA“ ersetzt, ändert sich was an der Richtigkeit? Außer, dass man „eine korrupte Partei“ durch „zwei korrupte Parteien“ ersetzen müsste? Oder wenn man Indien nimmt? Die EU?

(Fragen an den Autor bei SR2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

× 5 = 50