Ich fahre ja nicht oft mit den Öffentlichen hier in Berlin. Aber jedesmal werde ich heimgesucht von den U-Bahn-Musikanten. Man kann sich nicht wehren. Nicht mal Manowar im Ohr hilft dagegen. Da kommen die Balkan-Musikanten zu dritt und spielen die Emir Kusturica Filmmusiken in schlecht. Heute war ein Deutsch-Indio-Panflöten-Gitarren Musikant unterwegs. Grausig. Aber den Vogel abgeschossen hat der alte Russe mit seinem Pling Pling Gerät. Es paßte kaum in die Bahn, was ihn aber nicht davon abhielt alle zu bespaßen. Mehr oder minder. „Gods of Thunder, Fire and Rain“ womit habe ich das verdient? Das Schlimme an denen ist, „Sons of demons“, daß die denken sie müßten immer zwei Stationen lang spielen. Dabei ist eine vollauf genug, um einen Eindruck von ihrer Talentfreiheit zu vermitteln.

Related Posts

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 50 = 51