Kategorien
Kino Kritik

Kritik: Shrek Forever After

Shrek Forever After – der Abschluss der ingesamt ordentlichen Shrek-Reihe – ein sehr, sehr schwacher Abschluss.

So schwach, dass wir uns gemeinsam kaum noch dran erinnern können, irgendwas mit Rumpelstilzchen, einer Zeitreise und der Erkenntnis, dass Familie was Gutes ist. Statt die Geschichte der Figuren fortzuführen, wird über die abgeschmackte Zeitgeschichte wieder alles auf null gesetzt und wieder von vorne begonnen, schade.

Also wieder eine 08/15-Geschichte, diesmal aber leider nicht gut erzählt, sondern behäbig und ohne gute Gags. Und dann noch in 3D – einer der überflüssigsten Erfindungen nach Geruchkino.

Machen wir nicht viel Worte: einfach noch mal den ersten oder zweiten Teil ansehen und dran erfreuen.

Fazit: leider kein gelungener Abschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 77 = 78